Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern. Wenn Sie mit dem Browsen auf unserer Website fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information. Ok, ich stimme zu.
NEW MOBILITY WORLD @IAA 2019Frankfurt/Main, 10. – 15. September, 2019
Uncategorized

NMW FORUM

By Editorial Team on August 27, 2018

Die New Mobility World ist das Event für die Mobilität der Zukunft. Führende Köpfe und Unternehmen aus den Branchen Mobilität, Logistik und Transport präsentieren hier ihr Visionen, Konzepte und Projekte – und du bist mittendrin. Im FORUM bieten dir unsere Experten Einblicke in jede Ecke unserer drei Kernthemen – von alternativen Antrieben für Nutzfahrzeuge über das Platooning bis zur Zukunft von Big Data und Co. Du nimmst an der NMW18 teil? Dann schau vorbei und stell dich bei ihnen vor.

Hier ein kleiner Vorgeschmack:

1. Arbe Robotics
Arbe Robotics ist die weltweit erste Firma, welche ein ultra-hochauflösendes 4D Radar mit post-processing and Simultaneous Localization and Mapping (SLAM) verbindet. Das Unternehmen erfindet mit seiner geschützten Bildgebungstechnologie die Entwicklung von Sensoren für autonome Fahrzeuge neu. Schließlich bietet diese eine optische Sensorauflösung mit der Zuverlässigkeit und der Reife von Radartechnologie für die Level vier und fünf autonomer Fahrzeuge.

Arbe hat seinen Hauptsitz in Tel Aviv, Israel und darüber hinaus Standorte für den Kundenservice in China und den USA. Die Firma wurde 2015 gegründet und wird von 360 Capital Partners, Canaan Partners Israel, iAngels, Maniv Mobility, Taya Ventures sowie O.G. Tech Ventures untersützt.

Ihr Mitbegründer und CEO, Kobi Marenko, wird am Mittwoch, den 26. September, am Panel zum Thema A World of Sensors and Big Data: On the Road to Fully Autonomous Driving teilnehmen.

2. Keyou
Das Startup aus München wurde von früheren BMW-Ingenieuren gegründet und arbeitet an der Zukunft des Wasserstoffantriebes – sowie dem sanften Übergang vom Zeitalter des Öls in eine Zukunft des Wasserstoffs. Batterien unterstützen diesen Wechsel, können aber aufgrund der eigenen Endlichkeit (z.B. Lithium) kein Ersatz für neue Wasserstofftechnologien sein.

2019 wird das junge Unternehmen einen zwölf Meter langen und 18 Tonnen schweren Truck als Prototyp präsentieren. Die ersten Fahrzeuge sollen ab 2020 über die Straßen rollen. Ihr derzeitiger Partner fürs Design ist DEUTZ. Nichtsdestotrotz verhandeln sie derzeit auch mit anderen Motoren- und Fahrzeugherstellern. Darüber hinaus arbeitet Keyou an einem Pilotprojekt mit einem großen OEM, welcher den weltweiten LKW-Verkehr zukünftig CO2-neutral gestaltet möchte (der OEM ist ein Autohersteller). Es besteht großes Interesse seitens der Endkonsumenten – Bahn- und Schifffahrt äußern auch bereits ihr Interesse.

Ihr könnt CEO Thomas Korn live auf der Bühne auf dem Panel The new Alternatives: Fuel Cells, Batteries, Supercapacitors and Alternative Fuels am Dienstag, den 25. September sehen.

3. SAP

SAP verbindet ihr Portfolio aus dem Bereich Automotive mit den intelligenten SAP Leonardo-Lösungen. SAPs neueste Anwendungsmöglichkeiten in der Cloud sowie ihre Technologien in den Bereichen IoT und Machine Learning ermöglichen es Automobilunternehmen ihre bestehenden Operationen zu optimieren, auszubauen und zu transformieren. Gleichzeitig unterstützen SAPs Lösungen für die Elektromobilität, Subscription, Mobility Data Management und Mobility Business Networks neue Geschäftsmodelle.

Uli Muench (Global Vice President, Automotive) nimmt am Montag, den 24. September an der Panel-Diskussion zum Thema The Future of Network- and Platform Providers  teil.

Newsletter

Melden Sie sich hier an, um die aktuellsten NMW-Nachrichten und Branchentrends direkt in Ihrer Inbox zu erhalten.